KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Daumen drücken für den TÜV hat nicht geklappt (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

biggi, Mittwoch, 16.12.2020, 10:57 (vor 40 Tagen) @ es_huz

Ist keine Frage des Mutes oder der Händezahl, sondern eher eine Frage des Federspanners.
Bei vielen Fahrzeugen muss man die Feder schon eingebaut zusammenziehen, wenn man das Dämpferbein ausbauen will, gerne bei der Hinterachse. Und das ist gängige Werkstattpraxis.

Das Herunterdrücken mit langen Hebel hat neben der Händezahl zudem das Problem, das der Bodenkontakt bei der Aufbauhöhe sehr schnell erreicht wird, wenn den Überhaupt ein einfädeln auf Grund möglich. Auf Bühne auch kein Problem. Das muss man dann auch improvisieren.

Das schiefziehen auf Grund Spur ist kein Thema, das dem TÜV auffällt, wenn der reifen nicht einseitig blank.

Zacken Handbremse ist doch eingentlich nur Seilspannen am/zum Hebel. Ist aber auch eigentlich kein Thema, wenn es im Rahem bleibt. Entrieglungknopf senkrecht ist natürlich NoGo. Deutet aber darauf hin, dass der Automatiknachsteller in der HA-Bremse nicht funktioniert, festgegammel ist, oder die Beläge runter und Ende Nachstellung erreicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum