KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Anhänger 750kg (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 23.12.2020, 18:07 (vor 35 Tagen) @ JAU
bearbeitet von Mc Stender, Mittwoch, 23.12.2020, 18:36

Ist übrigens auch keine Frage des Führerscheins. Mit Klasse B darf man einen Zug bis 3,5t zulässiges Gesamtgewicht fahren. Wie sich PKW und Anhänger das aufteilen ist egal.

Ausnahme: Hat der Anhänger <750kg zGG darf das Fahrzeug bis zu 3,5t zGG haben. Das maximale Zuggewicht liegt dann bei 4,25t.
Klasse B96 erhöht das zGG des Zuges auf 4,25t für alle Anhänger.


mfg JAU

Hallo,
so nicht ganz richtig.
Klasse "B" ist nur Anhänger, eine Achse BIS 750kg oder Gesamtmasse<= 3,5to.
Klasse "BE" Anhänger, eine Achse BIS 3500kg (jetzt Zuggewicht).
Erweiterung B96, eine Achse BIS 4250kg (Zuggewicht).

Alter 3er bis zur Kiste, eine Achse BIS 12000kg (Zuggewicht).
2 Achsen nicht weiter als 1m Außeinander (Achsmitte zu Achsmitte) = eine Achse.

Dort bitte Lesen.
https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/

Mit Gesundheitsprüfung geht noch mehr.
Jedoch nur Zugfahrzeug <= 7,5to.

Gruß
Mc Stender

Ps.: Zuggewicht = Achslasten aller 3 Achsen zusammen = tatsächliches Gewicht.
Meine ich. Ohne besseres Wissen.


Edit.: Nun ist die Frage, was ist der "Unterschied" zwischen B und BE.
Gaanz einfach.
BE = Zuggewicht = Summe der Achslasten + wie man es erwartet.
B = Gesamtmasse die Summe aus den zulässigen Gesamt-Gewichten.
Hat das SUV also 2,2TO zulässiges gesamt Gewicht, bleiben ?
Eben. Ein Anhänger mit zulässigen gesamt Gewicht von <= 1300kg.
Unbeachtet der tatsächlichen Achslasten.

Prädikat Amtsschimmel wiehert.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum