KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Blinker Problem (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Horst @, Montag, 18.01.2021, 10:11 (vor 152 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Montag, 18.01.2021, 10:21

Hi,
mach Dir kein Kopf wegen den Angaben.
Das was in DC angegeben wird ist einfach die garantierte Isolationsspannung.
Bei Angabe in AC muss man immer bedenken, dass dies doppeldeutig ist, weil Peak und Effektivspannung bei AC ja unterschiedlich sind. Und je nach Kurvenverlauf auch nicht immer um den gleichen Faktor.
Daher gibt man oft die maximale Spannung in DC an bei Kondensatoren.
Das ist dann eindeutig.
Die sind dennoch nicht irgendwie gepolt.
Und ob Du jetzt ein mit 50 oder 200 Volt einbaust ist Wurst egal, liegt alles in dem Bereich der im KfZ gut ausreicht.
Die Kondensatoren sind auch nicht zwingend erforderlich, die geben nur mehr Sicherheit, dass irgendwelche Peaks nichts in der UCH zerstören.
Aber ich Wette, dass es auch ohne die gehen würde, wie oft drückt man schon den Warnblinker Schalter, daher ja auch mein Vorschlag die Leiterbahn einfach zu unterbrechen.
Nur der Perfektion Willen kann man dann auf der Rückseite ein neuen Kondensator verbauen.
Ich hab ja früher auch viel selbst diskret aufgebaut und da hatte ich an Eingängen nie Kondensatoren verbaut, hat dennoch funktioniert.
Klar das ist nicht ganz professionell und ich würde nem Hersteller auch dazu raten da Kondensatoren vorzusehen.
Vergleiche das mit so was wie Airbag.
Ohne würde das Auto auch gut fahren.
Der Airbag rettet aber Menschenleben im Einzelfall.
So ein Kondensator rettet halt ne UCH im Einzelfall.
Auf den
Airbag würde ich nicht verzichten, auf so ein Kondensator schon.
Gruß
Horst


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum