KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Wann laufen Verbrenner Hochdachkombis aus? Ich hoffe bald! (Plauderei)

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 10.01.2022, 13:15 (vor 18 Tagen) @ Horst

Hallo,
wenn Du "Kurzstrecke" und in der Stadt fährst, dann ist das "E" im Kennzeichen durchaus eine Option.

Aber (wie so oft) es gibt einen Pferdefuß.
Ein "E" kann Dich in der Stadt manchmal 400km weit bringen (idealerweise).
Also dort, wo ein Verbrenner schluckt.

Gehst Du aber auf die Autobahn, dann saugt der Antrieb ausschlieslich an der Batterie.
Und je schneller um so mehr.

200km ist gut die Hälfte, wenn Du nicht Bleifuß fährst und dann ?
Tja, dann ist Laden angesagt.

24 Std. an einer Haushaltssteckdose ?
4-8 Std. an einem "Ladapunkt". Gibt 11 oder 22kW, wo auch das Ladegerät im Auto mitmachen muß.
Oder, mit Zuschlag und wenn das Auto dafür Ausgerüstet ist, mit Gleichstrom.
1-1,5 Std.

Alle 200km.

Fährst Du also in Hamburg los und willst nach München 800km = Stop in.
200km
400km
600km
800km= angekommen
Mindestens 3*1,5Std. Ladezeit = Wartezeit.
Und der KW Preis an der Autobahn ist (wie beim Sprit) exorbitant hoch.

Da liegt der Pferdefuß. Langstrecke. ;-)
1* 5 Minuten zum Tanken gegen 4,5Std. zum Laden.
An einer "Haushaltssteckdose = 3*24 Std. = volle 3 Tage Ladezeit.
Von der Geschwindigkeit mal abgesehen.
Selbst bei Tempo 130 bedient sich der Antrieb schon ganz Ordentlich am Akku und seiner Kapazität. Und da kommt ja nix Retour, wie in der Stadt.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum