KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Wann laufen Verbrenner Hochdachkombis aus? Ich hoffe bald! (Plauderei)

Horst @, Montag, 10.01.2022, 22:14 (vor 12 Tagen) @ URPES
bearbeitet von Horst, Dienstag, 11.01.2022, 09:40

Hi,
klar ist das ein Nachteil. Das stellt doch keiner in Frage. Dennoch sollte man die Relation zur Lebenszeit sehen. Wenn man jeden Tag oder jede Woche so ne Stecke fährt, dann ist das sicher relevant. Bei einmal im Monat oder im Jahr sollte man möglicherweise erst Mal andere Stellen im Leben suchen wo man Zeit verschwendet.
Man kauft sich ja auch kein Helikopter weil der nochmal deutlich schneller wäre.
Ich habe in ABRP Mal etwas rumgespiel mit 600kg Ladung. Das Ergebnis Schwank stärker mit jeder Planung, als die 600kg ausmachen.
Die 600kg machen wohl 5 bis 10 Minuten aus.
( Bei dem Beispiel München Hamburg)
Die ist beim Berlingo praktisch vernachlässigbar. Das liegt am schlechten cwa Wert des Berlingo. Der Luftwiderstand ist das relevante der Rest vernachlässigbar auf der Autobahn.
Das ist bei BEV durchaus nicht ungewöhnlich, denn durch Rekuperation geht wenig Verlohren von dem was man in Bewegungsenergie ins Fahrzeug packt.
Es gibt ja bei Fahrzeugen im Grunde drei Komponenten des Verbrauchs.
Bezogen auf eine festgelegte Wegstrecke:
1. Reibung (unabhängig von v, linear mit der Masse)
2. Luftwiderstand (quadratisch mit v, unabhängig von der Masse)
3. Verluste durch Bremsen ( auch linear bis quadratisch mit v, linear mit der Masse)

Der dritte Punkt fällt bei BEV zum großen Anteil weg, wegen Rekuperation.
Daher bleibt der Anteil der mit der Masse zusammenhängt kleiner als bei einem Verbrenner.

Die Reibung geht zwar auch proportional zum Fahrzeuggewicht hoch, aber bleibt im Verhältnis zum Luftwiderstand eben klein.
Bei dem Tesla dürfte das eine etwas größere Rolle spielen, weil der Luftwiderstand erheblich kleiner ist


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum