KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




AGM,EFB, nass und hastenichtgesehen..... (Plauderei)

VEC-LOTHAR, Montag, 03.02.2014, 21:46 (vor 1905 Tagen) @ JAU

Beim Motorrad meines Sohnes funktioniert das schon 3 Jahre ohne Probleme mit einer Gelbatterie.

3 Jahre sind keine Zeit. Wenns der Akku in 5 immer noch macht, dann wars ein Erfolg.

Vielleicht hatte dein Regler nicht einwandfrei funkioniert?

Mein Regler funktioniert einwandfrei. Und der Akku war topfit. Trotzdem hat es mir in 7 Jahren 3 Hawker verblasen.

Im Kurzstreckenbetrieb steckt der Akku das noch einigermaßen weg weil bei Schnelladung die Spannung höher sein darf. Aber auf Langstrecke, wenn er dann wirklich voll geladen wurde ist alles über 13,8V tödlich (auch für AGM).
Deswegen sind mir die Akkus auch nie übern Winter gestorben (haben sie erste Klasse wegsteckt, fast keine Selbstentladung) sondern auf Strecke.

Mal angenommen, man fährt 2000km an einem Stück mit einem Säureakku, dann müsste bei ständiger Ladespannung von 13,8V die Batterie anfangen zu kochen, weil überladen.
Das geschieht aber nur, wenn der Regler nicht richtig funktioniert. Im Normalfall regelt der Regler ab und steuert somit das Bordnetz.
Was wohl sein kann ist, dass du noch eine alte Bauform des Reglers hast. Die heutigen Fahrzeuge mit den vielen Elektroniken brauchen konstante Bordspannung und daher sind andere Regler im Einsatz.
http://www.kfztech.de/kfztechnik/elo/generator/generator_mfr.htm

Interessantes Thema....kann man sich stundenlang mit beschäftigen ;-)

Viele Grüße

Lothar


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum