KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Avatar

AGM,EFB, nass und hastenichtgesehen..... (Plauderei)

JAU ⌂ @, 74632, Montag, 28.01.2019, 09:35 (vor 86 Tagen) @ Mc Stender

Dann (AGM !! ) diese selber mit der gelieferten Säure befüllt und, nach Vorschrift (Beilagezettel), geladen.
[...]
8 Monate !! später, das bekannte Klackern = Batterie im Eimer.

Hatte ich auch mal, nur halt der feine Unterschied das ich die (NoName-) AGM in einem Laden in der Nähe gekauft hatte.

AGM Batterien werden üblicherweise "Trocken" produziert.

Blei-Säure ebenso.
Alle andere wäre auch bekloppt, liegt der Akku nämlich auf Säure unterliegt er der Selbstentladung und läuft Gefahr in die Tiefentladung zu rutschen.

Erst der Handel füllt dann, nach Bedarf / Verkauf. Und was passiert mit Blei, das der Luft ausgesetzt ist ?
Richtig. Es bildet sich Bleioxyd.

Eigentlich kein Problem, die eine Seite entwickelt durchs Laden Bleidioxid (PbO2), die andere Bleischwamm (aus Bleisulfat, Bleioxyd, Bleichlorid).

GEL wird gleich nach der Produktion gefüllt und versiegelt. Keine Chance für Bleioxyd.

Das gilt so nur für die Reinblei. Der Prozess ist nicht ganz einfach, deswegen sind die Hawker auch so teuer.

Schneider (früher APC) empfiehlt für neue USV-Akkus diese nicht länger als 6 Monate zu lagern bevor man sie verbaut.

Ps.: GEL / AGM haben eine größere Zyklenfestigkeit. Was bei einem E-Roller oder bei einer dauerhaften Versorgung (USV) durchaus einen Sinn ergibt.

Was Traktionsakkus angeht gebe ich dir Recht.
In USV hingegen erleben Akkus nur sehr wenige und dann nur teilweise Zyklen.

Bei Zyklenfestigkeit muss man aber auch darauf achten auf was für eine DOD (Depth of Discharge) sie sich beziehen. Wird die nicht mit angegeben ist das fast wie Kaffeesatzleserei.

Und ja. Bei einem PKW möglicherweise dann, wenn überwiegend im Kurzstreckenverkehr eingesetzt. 200m hierhin und 300m dorthin. Die POST hatte meines Wissens GEL / AGM´s verbaut.

Durchaus möglich. Und das geht auch sehr lang gut weil der Akku nie in die Situation kommt in der er fast voll geladen ist und zu Gasen anfängt.

Im Privat-PKW vielleicht doch mal 100km am Stück? Grüße an den teuren Akku...


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum