KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Avatar

Dieselthema-lohnt sich eine Nachrüstung? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Donnerstag, 01.03.2018, 20:41 (vor 113 Tagen) @ Moselaner

Die Diskussion hier entwickelt sich in höchstem Maße unsachlich, polemisch und emotional. Leider in allen Richtungen und in alle Foren.

Klar ist, dass die Belastung mit Stickoxiden und Feinstäuben durch die aktuelle Dieseltechnik im PKW enorm zugenommen hat. Augenscheinlich fahren LKW inzwischen erheblich sauberer als die PKW weil dort flächendeckend die Harnstofftechnik mit eingeführt wurde.

Ich verstehe, dass die Leute Panik schieben, dass ihr geliebtes Auto, der Mobilitätskasten, an Wert verliert und man in Zukunft bestimmte Bereiche nicht mehr einfahren darf. Auch in meiner Familie sind 2 von fünf Fahrzeugen Turbodiesel: ein Kangoo und ein Golf. Und wir leben in Dortmund und Düsseldorf, also potentiellen Fahrverbotsstädten.

Klar, durch den Wegfall der Schwerindustrie in unserer Region ist die Luft im großen und ganzen viel besser geworden. Aber dennoch muss etwas getan werden. Die angesprochenen Stoffen sind offenbar erheblich toxischer als bisher angenommen. Früher hat unser 54PS Saugdiesel-Passat beim Starten Briketts gehustet. Die konnten Dir nen Loch in den Kopp hauen. Die heutigen Feinstäube setzen sich jedoch bis in die Zellstrukturen fest und schädigen nachhaltiger.

Die natürlichen Feinstäube sind da weniger das problem, es gibt immer noch Probleme mit der Toxidität der unnatürlichen Stoffe.

Contergan war auch ein prima Schmerzmittel, ist es immer noch. Und wieviele Frauen sind schon schwanger? Ein Bruchteil der Gesamtanzahl. Zwischen 5000 und 10000 Kinder kamen dann geschädigt zur Welt. Und WIEVIELEN Menschen hats aber geholfen?!? WARUM sollte man das verbieten? Oder DDT? Oder Asbest? Und warum wurden diese famosen Röntgenschirme abgeschafft? Da konnte man alles am lebenden Organismus sehen! Und die Schuhe direkt anpassen! Prima!

Mir geht gegen den Strich, dass am Ende die Gesellschaft die Zeche zahlen soll und die Wirtschaft weiterhin Rekordgewinne privatisiert. Volkswagen hat trotz Dieselskandals 2.500.000.000 € Gewinne eingefahren, nur in 2016! Und weigern sich Nachrüstungskosten zu tragen, damit ihre Fahrzeuge "nur" das können, was sie auf dem Papier versprechen.

In meinen Augen sollten ALLEN Schummeldieseln innerhalb von 12 Wochen die ABE entzogen werden mit der Auflage des Rückkaufes und Entschädigung der Käufer durch den arglistig und betrügerisch handelnden Hersteller. Das gibt einen Sturm gegen die Hersteller, den sie abwettern müssen. Und wenn VW, Opel usw. von der Bildfläche verschwinden, dann deshalb, weil ihr Produkt nicht mehr den Marktanforderungen entsprach. Ist NOKIA auch so ergangen.

Aber DAS die Diesel weg müssen und unsere geliebten Verbrenner auch nur noch "Brückentechnologie" sind ist auch klar. Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche!

Axel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum