KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Zahnriemenunfall beim Wechsel (Plauderei)

Wolkenjäeger, Dienstag, 24.08.2021, 17:48 (vor 35 Tagen)

Bonjour zusammen,

leider kann ich mich in meinen alten Account als "Wolkenjäger" nicht mehr einloggen. Möglicherweise hatte ich auch eine Mailadresse angegeben, die auf einem Firmenserver lag den es aber leider nicht mehr gibt… auch ein Opfer von Corona. Falls der Admin da helfen kann/möchte… ich würd mich drüber freuen… sonst geht es eben hier weiter.

Leute, ich bin so doof wie ich lang bin und habe heute eine völlige Blödheit begangen…

Nach dem Zahnriemenwechsel bei meinem

Renault Kangoo Kasten LKW Zulassung
Renault FWG7
FWG7BD
KBA 3333 APX004310
Motor Renault K9K B6
1461 cm3
55KW
Diesel

170000 km

Erstzulassung 2015

habe ich erst den Motor schön von Hand von außen an der Kurbelwelle durchgedreht. Und weil es so schön war auch ein paar Runden. Kein Widerstand oder Geräusche… fein. Und dann habe ich den Motor gestartet. Ganz verzückt über seinen Wohlklang im Standgas 30 Sekunden laufen lassen… feinstes Säuseln… dann gabs ein Geräusch - nich mal laut - und der Motor stand und ich wurde bleich… Zündung aus und raus aus dem Auto… und dann lag er da auf dem Pflaster - der Zahnriemen. Ich Idiot - ein anderes Wort fällt mir da nicht ein - doch: Ich Riesenidiot hatte vergessen unten die Riemenscheibe wieder zu montieren *what* !

Nockenwelle und Hochdruckpumpe lassen sich noch drehen… nur die Kurbelwelle nur noch ein kleines Stück vorwärts - rückwärts habe ich vorsichtshalber nicht versucht.

Ich würde mal sagen… Ventile ruiniert…

Doch bevor ich jetzt irgendetwas unternehme mal die Frage in die kompetente Runde, bevor ich über eine Reperatur/Austauschmaschine nachdenke:

Wenn ich den Zylinderkopf demontiere und das/die Ventile machen lasse… was würde das vielleicht kosten?

Nun habe mindesten ein oder auch mehre Kolben eins von oben bekommen… der Motor lief nur im Standgas… kann ich die wohl auch abschreiben oder würdet ihr Rumpf, Kolben und Kurbelwelle wohl als so robust bezeichnen, dass es eher ein kleinerer Schaden ist?

Über eine oder mehrere kompetente Meinungen zur Schadensabschätzung würde ich mich sehr freuen…

Also

erstmal vielen Dank und herzliche Grüße

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: der Zahrümen ist völlig Mist, wenn vorne Rolle ist!)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum