KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Black Monday! Teil 1 (Plauderei)

Wolkenjäeger, Dienstag, 04.01.2022, 22:59 (vor 13 Tagen) @ Wolkenjäeger

Blick aus dem Fenster: Wetter gut! Also in die alte Hose geschlüpft und raus an den Kangoo. Die Nockenwellendichtung soll ja noch gewechselt werden. Dummerweise will der defekte Simmerring nicht aus der Buchse. Mehrere Versuche… wahrscheinlich wieder zu zaghaft aber ich möchte auch keine Kratzer in die Nockenwelle machen - dann ist sicher ganz Schluss mit dicht.

Nach kurzem Überlegen beschließen seine kleine Tigrigkeit und ich noch mal den Ventildeckel abzunehmen. Also… Leitungen ab und Einspritzdüsen raus. Dann den Ventildeckel ab. Jetzt die obere Lageschale am Dichtring entfernen und Bestandsaufnahme: ein Teil des Dichtringes ist nach außen gewellt und die, nennen wir sie Spannfeder auf der Innenseite des Dichtringes abgesprungen und sie hängt bei einem Drittel der Höhe quer… an der Welle ist nichts und Dichtmasse oder andere Fremdkörper sind auch nicht vorhanden. Hmm - vielleicht doch ein Einbaufehler? Wir machen ihn ab und schieben ihn wieder auf - mehrmals. Bei jedem dritten oder vierten Mal knickt die Lippe wieder ein… Gut - nun wissen wir worauf wir achten müssen.

Dann fummeln wir erstmal Die Dirko-Dichtmasse vom Zylinderkopf und der Ventildeckeldichtung. Dauert alles zusammen vielleicht eine gute Stunde, die Sonne scheint und es wird ausreichend warm auf dem Hof. Jetzt noch alles aufräumen.

Ich gehöre zu den altmodischen Menschen die ihr Werkzeug nach der Arbeit immer mal gern durch einen Lappen ziehen, bevor es wieder in der Werkzeugkiste - oder wie in diesem Fall auf dem Tisch landet.

Dann greifen wir nach den beiden M6 x 40 Schrauben die noch im Regenablauf der Windschutzscheibe liegen. Eine ungeschickte Drehung und plumps - sie landen im Motorraum. Eine konnten wir am Aufprallgeräusch orten… ging in den Kunststoffkasten an der Einspritzpumpe und ist mit der gekröpften Telefonzange fix wieder draußen.

Und die Zweite? Kurzes Suchen - nicht zu finden. Merde! wie der Franzose sagen würde… hoffentlich ist die jetzt nicht im Zylinderkopf verschwunden - die offenen Kanäle schauen mich grimmig an! Sonst decke ich doch immer das alte schwarze T-Shirt über die offenen Teile. Ich fange an zu suchen… Merde! Merde! Nicht zu finden. Ich bohre mit den Fingern in die offenen Kanäle - nix zu fühlen. Dann mit dem kleinen Finger - auch nix… Merde! Wo ist die Schraube???

Der Zahnriemenkasten ist noch offen… ist sie da rein? Ich hole noch einen Punktstrahler und leuchte in jede Ecke. Dann suche ich meinen Magneten an der Teleskopstange… vorher bohre ich meine Finger noch mal in die zwei Löcher im Zylinderkopf aus denen mir das schwarze Öl dunkel anschaut… nix - nur schwarze Finger. Bäääääh!

Ich führe den Teleskopstab mit dem kleinen, starken Neodymmagneten in den Zahnriemenkasten. Wenn da irgendwo eine Schraube liegt wird sie dran kleben bleiben. Dann nochmal in die offenen Kanäle. Nix, nix, nix!

Die beiden Bauscheinwerfer links und rechts erleuchten den Motorraum taghell und mir wird ganz heiß im Gesicht. Immer noch nichts… ich ziehe den Teleskopstab aus einem dunklen Spalt und mich trifft der Schlag… die Knie werden weich…

Woooo iiiiiist deeeeer verdammmmmte Maaaagnet!≈


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum